Eltern u. Schüler*innen

22.05.2019 – Auf dem Acker ging es rund

Wer ernten will, muss säen, heißt es. Das wissen natürlich auch die Kinder der PRIMUS-Schule. Und weil sie demnächst wieder Tomaten, Kartoffeln, Sellerie, Bohnen, Salat, Mangold, Lauch und viele andere leckere Gemüsesorten haben wollen, ging es mit allerhand Gerät bewaffnet wieder auf den schuleigenen Gemüseacker. Unter der Anleitung der Lehrer und Mitarbeiter der GemüseAckerdemie, die Pflanzgut und Wissen mitbrachten, gruben, hackten, pflanzten und tränkten die Schülerinnen und Schüler was das Zeug hielt.

Dabei lernten sie viele nützliche Dinge, etwa wie Beete richtig angelegt und gepflegt werden und welche Gemüsesorten nebeneinander besonders gut gedeihen. „Ich finde den Acker prima“, meinte eine Schülerin. „Die Arbeit macht Spaß und außerdem ist es toll zu sehen, wie alles wächst. Da freut man sich schon total auf die Ernte.“ Dazu passt auch das Konzept, das sich die Mitwirkenden auf die Fahne geschrieben haben: Wer nachhaltig konsumieren und sich gesund ernähren will, der sollte zuvor ein Bewusstsein für die Natur erwerben. Oder anders: Wer mit Geduld und Spucke den Acker und die Pflanzen hegt und pflegt, der lernt Lebe

Cookie Consent mit Real Cookie Banner