Junior Coaches im Einsatz

An der PRIMUS-Schule Titz finden regelmäßig PRIMUS-Tage statt. Der letzte PRIMUS-Tag stand unter dem Motto Bewegung. Die aktuelle Gruppe der Junior Coach Ausbildung hat es sich nicht neben lassen den Bewegungstag mitzugestalten.

Ernährung, Herzkreislaufsystem und Pulsmessung

In der ersten Phase des Tages betreuten die 11 Junior Coaches eine Schülerinnen- und Schülergruppe der Jahrgangsstufen 1-3. Die Schülerinnen und Schüler durchliefen dabei ein Stationen-Training, welches die Junior Coaches in den Unterrichtsstunden zuvor geplant hatten. Parallel dazu erarbeitete die 40 Schülerinnen- und Schülergruppe der Jahrgangsstufen 4-6 mit weiteren Schülern der Fußball-AG einige theoretische Grundlagen des Sports. Sie erfuhren, was bei der Ernährung wichtig ist, wie das Herzkreislaufsystem funktioniert und woraus es besteht. Zusätzlich sammelten sie praktische Erfahrungen bei der Pulsmessung in Ruhe, unter leichter Belastung und starker Belastung.

Stationen-Training

Im zweiten Block des Tages betreuten die Junior-Coaches dann die 40-köpfige Gruppe der Jahrgänge 4-6 bei einem Stationen Training.

Die Schülerinnen und Schüler mussten Dribbeln, Passen, Finten üben, Torschüsse auf kleine und große Tore durchführen und Voraktivierungen bewältigen. Die Junior Coaches fungierten dabei als Trainer, erklärten die Übungen und gaben Tipps zur Verbesserung.

Funino Turnier

Der Bewegungstag der Schülerinnen und Schüler endete mit einem Funino Turnier. Auf zwei Feldern wurden jeweils 4 Kleinfeldtore aufgebaut und die Spielfeldgrenzen markiert.

Die Junior Coaches fungierten bei dem Turnier als Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und Organisatoren. Am Ende eines intensiven Tages waren wohl alle Schülerinnen und Schüler, die gespielt haben, als auch die Junior Coaches etwas platt aber absolut zufrieden.

Und das durften die Junior Coaches auch sein, denn sie haben sowohl in der Planung, als auch in der Praxis am Bewegungstag eine großartige Arbeit geleistet.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner